Freieliteratur

Leichen-Sabbat

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Autoren:

Reiseberichte: Uno v. Troils
Reiseführer: Gebrauchsanweisung für die Eifel Ahrtal-Führer Eifel-Führer 1 Eifelführer 2006 Wahner Heide Bedburg & Bergheim Königsforst-Führer
Freizeitführer: Kind in Köln/Bonn Basic Köln
Krimis & Romane: Christina Bacher Marc Beck Stephan Brüggenthies Klaus Erfmeyer Werner Geismar Brigitte Glaser Volker Hein Carsten Sebastian Henn Peter Hereld Rudolf Jagusch Werner Köhler Erika Kroell Kurt Mühle Elke Pistor Frank Schätzing Andrea Schacht Friedrich Schiller Uli T. Swidler Birgit C. Wolgarten
Anthologien: Günther Thömmes
Historische Romane: Oliver Buslau Andreas Izquierdo Uwe Klausner Norbert Klugmann Birgit Rückert
Utopien, Fantasy, Science Fiction: Peter Hereld Thomas Pfanner
Sagen und Märchen: Richmodis Sage
Verschiedenes: Warum Männer beim Kölschtrinken nicht... Köln durch 11 Lustiges&Armes Ken Saro-Wiwa Blütenträume
Herz & Schmerz: Mary Ryan Carsten Sebastian Henn Andreas Izquierdo

Unverlangt eingesandt


Leichen Sabbat

Tatort Vorgebirge

von Rudolf Jagusch
Leporello Verlag, Oktober 2007

Klappentext

Hauptkommissar Stephan Tries vom KK11 Köln steht mit einundvierzig Jahren am Scheideweg seines Lebens. Die Ehe ist gescheitert, seine fast erwachsene Tochter hat große Probleme - und Tries weiß nicht, ob er noch hundertprozentig hinter seinem Job steht. Der Tod seiner Eltern gibt ihm Anlass, ein Sabbatjahr zu nehmen und das Elternhaus im Vorgebirge auf Vordermann zu bringen. Doch dort holt ihn sein Job wieder ein . . . Eine Nachbarin, Charlotte von Berg bemerkt, dass viele ältere und kranke Menschen des Dorfes plötzlich sterben. Ist es Zufall oder etwa Mord? Stephan Tries lässt sich von ihr anstecken und gemeinsam beginnen die beiden zu ermitteln. Doch dann weisen alle Spuren auf Charlotte . . . Der Kommissar will das Rätsel lösen - und gleichzeitig einen neuen Lebenssinn finden.


Aus dem Inhalt

Stephan Tries, Kommissar bei der Kölner Kripo, beschließt nach dem Ende seiner Ehe und dem beinahe tödlichen Ende eines Einsatzes eines Kollegen und der geschätzten Halbzeit seines eigenen Lebens, eine Auszeit zu nehmen. Neudeutsch, ein Sabbat-Jahr. Er will die Zeit nutzen, sein ziemlich verkommenes Elternhaus im Vorgebirge wieder auf Vordermann zu bringen und über sein Leben nachzudenken. Aber aus dem geplanten ruhigen Leben im Sabbat-Jahr wird nichts. Schneller als ihm lieb ist, holen die Toten ihn wieder ein. Eine attraktive jung gebliebene Bewohnerin des Ortes, Charlotte von Berg, bittet ihn, zu überprüfen, warum seit einiger Zeit irgendwie zu viele ältere Menschen in dem Ort versterben. Nach anfänglichem Zögern, weil er wie alle anderen, an die sich von Berg zuvor gewandt hat, nicht wirklich an Mord glauben möchte, willigt Tries doch ein, ein paar Nachforschungen anzustellen. Schneller als ihm lieb ist, weisen einige Spuren auf von Berg, findet er die Frau doch ziemlich sympatisch.

Kommentar

Nun gibt es also mit Leichen-Sabbat von Rudolf Jagusch auch Vorgebirgskrimis, genauer Bornheim-Sechtem-Krimis. Rudolf Jagusch schreibt spannend und mit der richtigen Prise Lokalkolorit, so daß nicht nur Vorgebirgler auf ihre Kosten kommen dürften. Leichen-Sabbat macht Appetit auf die Fortsetzung.

Ihre Meinung zu Leichen-Sabbat im Krimi-Forum?



Bestellen

neu: Buch24.de Amazon.de
Hörbuch:
neu&gebraucht: Abebooks booklooker



Rudolf Jagusch wurde im Sommer 1967 in Bergisch Gladbach geboren und machte 1998 seinen Abschluß zum Diplomverwaltungswirt, nachdem er zuvor eine Ausbildung zum Energieanlagenelektroniker samt einigen Weiterbildungen machte, und arbeitet nun hauptberuflich als Beamter.

Rudolf Jagusch lebt in Bornheim mit Frau und zwei Kindern, nachdem ein Versuch in Köln bei "dem Landei" wohl nicht ganz gelang. In der Freizeit joggt er gerne, was seinem Schreiben zugute kommt.

Jagusch hat bereits in einigen Anthologien und Zeitschriften Geschichten veröffentlicht und 2006 zusammen mit zehn weiteren Autoren den Germanwings-Story-Award gewonnen, welcher in dem Jahr erstmalig ausgelobt worden ist und von der gleichnamigen Fluggesellschaft und einem Verlag ins Leben gerufen wurde.

Sein Krimi-Erstling ist Leichen-Sabbat, Ort der Handlung ist ein Ortsteil von Bornheim, zufälligerweise genau der, wo der Autor Jagusch selbst auch wohnt. Eine Fortsetzung ist bereits in Arbeit bzw. liegt in der Rohfassung vor.

Und, wie es sich für einen Krimi-Schreiber gehört, ist Rudolf Jagusch nun auch im Syndikat vertreten (seit Anfang 2008).

Homepage von Rudolf Jagusch: klick

Quelle: Jagusch, Leporello, andere

freieliteratur.Autor-Rudolf-Jagusch

Weitere Bücher von Rudolf Jagusch:

Thriller

  • Amen, Februar 2014, ein Mann droht, den Kölner Dom zu sprengen

Eifel-Krimis

  • Eifelheiler, Juni 2012, Eine Heilerin wird umgebracht, die Ermittler Fischbach und Welscher stochern mitten in die magische Eifel
  • Eifelbaron, September 2011, Ein Kriminalroman bei Mechernich mit dem Ermittlerduo Fischbach und Welscher

Vorgebirgs-Krimis

  • Todesquelle, September 2010, ein Kriminalkommissar Tries - Krimi
  • Nebelspur, September 2009, ein Kriminalkommissar Tries - Krimi
  • Leichen-Sabbat, Oktober 2007, ein Kriminalkommissar Tries - Krimi

Diverses

zahlreiche Veröffentlichungen in Anthologien, zum Beispiel:

  • Heiligabend überall. Kurzgeschichten zum Weihnachtsfest. ISBA:398093361X, Januar 2004, Henns
  • Germanwings Story Award 2006:Geschichten vom Fliegen: 11 preisgekrönte Beiträge, ISBA:393856847X, November 2006, M & V

freieliteratur.Weitere-Buecher-Rudolf-Jagusch



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Atom-Feed abonnieren
RSS-Feed abonnieren


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...























(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki