LexiKon

Litera Tur

Literatur

(lateinisch litterae: Buchstabenschrift, Sprachkunst) umfasst die Gesamtheit schriftlich oder mündlich überlieferter menschlicher Texte. Es wird allgemein unterschieden zwischen Dichtung als einer der "schönen Künste" und Gebrauchsliteratur?.

Die Literatur und die Schrift allgemein ist eine der größten Erfindungen der Menschheit. Sie stärkt unter anderem unsere Fähigkeit, "um Menschen zu weinen, die nicht wir selbst sind und nicht zu uns gehören" (Susan Sontag)- bzw. uns Dinge zu vergegenwärtigen, von denen wir durch Raum und Zeit getrennt sind. Mit der wissenschaftlichen Erforschung der Literatur befasst sich die Literaturwissenschaft.

Mit der Literatur in Raum und Zeit beschäftigt sich die Literaturgeschichte. Die frühesten Werke zur Literaturgeschichte bestanden im wesentlichen in chronologischen Verzeichnissen der Schriftsteller und ihrer Werke, ein frühes Beispiel ist F. Reimmann: Versuch einer Einleitung in die historiam literarum sowohl insgemein als auch in die historiam literariam der Teutschen insonderheit (7 Bände, Halle 1708-1721).

Seit dem Aufblühen der geschichtlichen Wissenschaften im 19. Jahrhundert gelangte man zu der Erkenntnis, dass eine wirkliche Geschichte der Literatur vor allem eine Darstellung der Entwicklung des geistigen Lebens und seiner Bedingungen sein muss, diese Auffassung fand ihren Niederschlag in Werken wie G. G. Gervinus: Geschichte der deutschen Dichtung (Leipzig 1835 - 1842).


aus wikipedia



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...




















(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki