Freieliteratur

Kiliansverschwoerung

(:xgpeins:) werbung vom 18.06.207 bis 24.06.2007 ullstein (:xadsoben:) leaderbanner 728x90 468x60 für piper 17.03.2008 neue Kampagne ulstein 13.10.2008-2.11.2008 aber keine Daten da

Autoren:

Reiseberichte: Uno v. Troils
Reiseführer: Gebrauchsanweisung für die Eifel Ahrtal-Führer Eifel-Führer 1 Eifelführer 2006 Wahner Heide Bedburg & Bergheim Königsforst-Führer
Freizeitführer: Kind in Köln/Bonn Basic Köln
Krimis & Romane: Christina Bacher Marc Beck Stephan Brüggenthies Klaus Erfmeyer Werner Geismar Brigitte Glaser Volker Hein Carsten Sebastian Henn Peter Hereld Rudolf Jagusch Werner Köhler Erika Kroell Kurt Mühle Elke Pistor Frank Schätzing Andrea Schacht Friedrich Schiller Uli T. Swidler Birgit C. Wolgarten
Anthologien: Günther Thömmes
Historische Romane: Oliver Buslau Andreas Izquierdo Uwe Klausner Norbert Klugmann Birgit Rückert
Utopien, Fantasy, Science Fiction: Peter Hereld Thomas Pfanner
Sagen und Märchen: Richmodis Sage
Verschiedenes: Warum Männer beim Kölschtrinken nicht... Köln durch 11 Lustiges&Armes Ken Saro-Wiwa Blütenträume
Herz & Schmerz: Mary Ryan Carsten Sebastian Henn Andreas Izquierdo

Unverlangt eingesandt


Die Kiliansverschwörung

ein historischer Kriminalroman in Würzburg am Main

von Uwe Klausner
Gmeiner, Juli 2008

Kurzinhalt

Würzburg am Main, Anno Domini 1416.

Ein unglaublicher Frevel erschüttert die Stadt und bringt Fürstbischof Johann von Brunn in eine äußerst prekäre Situation: Ausgerechnet fünf Tage vor Kiliani, dem höchsten Feiertag der Diözese, werden die Reliquien der drei Frankenapostel Kilian, Kolonat und Totnan gestohlen. Und tausende von Pilgern befinden sich bereits in der Stadt.

Die Lage droht zu eskalieren, sollten die Reliquien nicht bis zum Fest des heiligen Kilian am 8. Juli wieder auftauchen. Doch noch ist nicht aller Tage Abend. Berengar von Gamburg, der Vogt des Grafen von Wertheim, ist per Zufall Zeuge eines Gesprächs zwischen Dieb und Auftraggeber geworden.

Also wird er mit der Lösung des Falls beauftragt, widerwillig zwar, aber dennoch mit einer gehörigen Portion Wut im Bauch, weil es sich bei dem Räuber um einen "alten Bekannten" handelt, macht er sich ans Werk. Dabei kann er sich der Unterstützung eines ebenso treuen wie scharfsinnigen Freundes gewiss sein: Bruder Hilpert, Bibliothekarius zu Maulbronn und einer der führenden Köpfe des Zisterzienserordens.

Kommentar

Wieder ein Mittelalterroman mit der bereits aus Die Pforten der Hölle bekannten Figur des Bruder Hilpert, Bibliothekarius zu Maulbronn und Inquisitor sowie Berengar, Vogt des Grafen von Wertheim. Die beiden haben sich im Zuge der Ermittlungen um einen satanistischen Zirkel kennen und schätzen gelernt.

Ihre Meinung zu Die Kiliansverschwörung im Krimi-Forum?



Bestellen

neu: Buch24.de Amazon
Hörbuch: %
neu&gebraucht: Abebooks booklooker



Über den Autor Uwe Klausner

Uwe Klausner geboren 1956, studierte Geschichte und Anglistik in Heidelberg. Heute lebt er im schönen Bad Mergentheim. Solide Kenntnisse über die Geschichte des Taubertals zeigen sich deutlich in seinen Werken. Neben dem Schreiben arbeitet er als Lehrer.









Homepage von Uwe Klausner:

Quelle: Gmeiner

freieliteratur.Autor-uwe-klausner

Weitere Bücher von Uwe Klausner:

Historische Romane

Tom von Sydow

Hilpert von Maulbronn

Ein Fall für Clayton Percival

Diverses

  • Hans der Pfeifer, 2005, Roman über das Leben und Wirken des Pfeifers von Niklashausen, Hans Böhm

freieliteratur.Weitere-Buecher-uwe-klausner



Krimis - Home

Urlaubslektüre
Veranstaltungen
Wein zum Buch


Neuerscheinungen
Reihenfolgen

Köln-Krimis
Historische Romane
für Pänz & Kids
Diverse Köln-Bücher

Eifel-Krimis

Sonstige Literatur

Listen / Statistiken
Newsletter/Forum/GB
Lexikon
Lesungen / News
Köln Wetter
Linktipps

Impressum


Atom-Feed abonnieren
RSS-Feed abonnieren


Newsletter
Ihr Name:
Ihre E-Mailadresse:
eintragen entfernen



Direktsuche...























(todo)

Blix theme adapted by David Gilbert, powered by PmWiki